Monitore im Test – 4K die Zukunft?

Monitore im Test – 4K die Zukunft?

Ich habe mir vor kurzem einen neuen Rechner geleistet mit fettem CPU, viel RAM, einer SSD und einer neuen GTX 780. Jetzt will ich die Karte auch richtig auslasten und suche mir deshalb einen neuen Monitor. Auf der Suche bin ich auf viele Neurungen gestoßen, die mir die Entscheidung echt schwer machen.

Als erstes habe ich mir die Wide-Modelle angeschaut – diese sind besonders breit und bieten einen guten Rund-Um-Blick – allerdings sind sie sehr Schreibtisch füllend und ersetzten meiner Meinung nach nicht zwei einzelne Monitore – da vor allem das sortieren und anordnen von Fenstern doch schwieriger ist. Ein Vorteil dagegen: Die störende Kante ist verschwunden. Was ich aber wirklich sagen muss, beim Spielen ist die Auflösung wirklich spannend – vor allem bei Shootern.

Als nächstes bin ich bei der Frage gelandet welchen Panel ich mir holen soll. Als Grafiker eher einen IPS-Panel – diese haben einen größeren Blickwinkel und bieten echte Farbtreue und knallige Farben. Mein zweites Herz in der Brust schlägt allerdings für das Zocken – deshalb tendiere ich eher für einen TN-Panel – dieser hat zwar einen geringeren Blickwinkel und eher gedämpftere Farben – dafür aber eine schnelle Reaktionszeit. Letztlich habe ich mich für einen TN entschieden – und das ist auch gut so – da ich doch 70% meiner Zeit am PC zocke.

Dann die große Frage: Wage ich mich wirklich ein Early-Adopter zu werden und kaufe mir die neuste Technik – nämlich 4K? Ich habe wirklich viel darüber gelesen und einige Monitor Tests gelesen. Die 4K Modelle schnitten dabei nicht schlecht ab und sie werden zudem immer und immer günstiger. Deswegen werde ich wahrscheinlich ein solches kaufen. Auch auf der CHIP Bestenliste der Monitore sind bereits einige Modelle mit 4K-Auflösung vorhanden.

Was meint ihr dazu? Habt ihr euch auch mit dem Thema beschäftigt in letzter Zeit?

Advertisements